Login Form

Startseite

Zugmaschine brennt auf A3

Am Samstag vormittag, kurz vor 11 Uhr kam es zu einem Brand einer Zugmaschine auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg, ca. 200 Meter vor der Einhausung. Der Fahrer, der einen technischen Defekt im Motorraum vermutet, konnte sein Fahrzeug noch auf den Standstreifen lenken und sich unverletzt in Sicherheit bringen.
Als wir trotz einer schlecht gebildeten Rettungsgasse, wenige Minuten später mit zwei Löschfahrzeugen eintrafen stand der LKW im Vollbrand. Sofort wurde mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz der Schaumlöschangriff gestartet. Die Flammen waren binnen ca. 10 Minuten gelöscht. Während der Nachlöscharbeiten wurde ein zweiter Atemschutztrupp eingesetzt, das Führerhaus teilweise ausgeräumt und mit der Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern gesucht.
Während der Löscharbeiten war die A3 in Fahrtrichtung Würzburg über eine halbe Stunde gesperrt, es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern Länge.
Aufgrund der ersten Meldung, dass der Brand in der Einhausung wäre, wurden die Feuerwehren des Marktes Hösbach, Unterafferbach, Waldaschaff, Aschaffenburg und Großostheim mit alarmiert, mussten jedoch nicht eingreifen.
Lediglich die Feuerwehr Großostheim, die die Verkehrsabsicherung übernahm, unterstützte uns. Wir waren mit zwei Löschfahrzeugen und 13 Aktiven vor Ort. Von seiten der Kreisbrandinspektion waren die Kreisbrandmeister Udo Schäffer und Markus Rohmann im Einsatz. Der Rettungsdienst war zur Absicherung mit einem Rettungswagen angerückt.

 

 

Vorschau und Termine

Kuchenspende Maibaumfest
Für den Kuchenverkauf am Maibaumfest würden wir uns sehr über eine
Kuchenspende freuen.
Wir bitten um eine kurze Information unter der folgenden e-Mail-Adresse:
Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter der folgenden E-Mail-Adresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für Fragen und Anregungen können Sie uns gerne unter der genannten
E-Mail-Adresse kontaktieren.
 
Aufbau Maibaumfest
Am Freitag, den 28.04.2017, beginnt ab 16:30 Uhr der Aufbau des
Maibaumfests. Am Samstag, den 29.04.2017, beginnt der Aufbau
ab 9:00 Uhr. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus.
 
AKTIVE
Die Aktiven treffen sich montags zur wöchentlichen Ausbildung um 18:30 Uhr im
Feuerwehrgerätehaus
 
JUGENDFEUERWEHR, 12 bis 18 Jahre
Die Jugendfeuerwehr trifft sich montags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im
Feuerwehrgerätehaus zur Ausbildung.

LÖSCHZWERGE 8 bis 12 Jahre
Die Löschzwerge treffen sich 14-tägig freitags von 18:30 Uhr bis 20 Uhr
im Feuerwehrgerätehaus.
Nächstes Treffen am 28.04.2017
 
ALTERS- UND EHRENABTEILUNG
Die Alters- und Ehrenabteilung trifft sich jeden 1. Montag im Monat um
14:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus
Nächstes Treffen: 08.05.2017

Einladung zum Maibaumfest am 30.

Drei Einsätze auf der Autobahn in einer Woche

In der vergangenen Woche waren wir überwiegend auf der Autobahn im Einsatz. Nach der Falschmeldung über eine Ölspur am Samstag und einem Verkehrsunfall in der Einhausung mit einem Motorrad am Mittwoch, kam es am Donnerstag nachmittag zu einem folgenschweren Auffahrunfall von drei LKW (s. Bericht der Kreisbrandinspektion)
Dort waren wir mit zwei Fahrzeugen und 9 Aktiven im Einsatz. Die hydraulischen Rettungsgeräte auf unserem neuen HLF kamen bei diesem Unfall das erste Mal zum Einsatz und verrichteten wertvolle Dienste bei der Befreiung des eingeklemmten Fahrers.

http://www.kfv-ab.de/index.php/news/pressenachrichten/807-goldbach-schwerer-verkehrsunfall-mit-3-beteiligten-lkw-auf-der-bab-3

Aktion sauberer Landkreis

Am Samstag, den 1. April fand die jährliche Aktion "Sauberer Landkreis" auch in Goldbach statt. Unsere Löschzwerge und Jugendlichen, unterstützt von einigen Aktiven, sammelten in vier Stunden erschreckend viel Müll, den unachtsame Zeitgenossen einfach weggeworfen haben. Von leeren Flaschen über Verpackungen bis hin zu Essensresten war alles dabei. Der auffälligste Fund in diesem Jahr waren zwei Kästchen, die wir aufgrund ihres Aussehens der Polizei übergeben haben. Zwei unserer Jugendlichen wurden zwischenzeitlich sogar von den Kollegen in grün mitgenommen! Keine Angst, nur zur Bestimmung des Fundortes :-)
Insgesamt waren wir mit 23 Helfern dabei und stellten damit fast die Hälfte der gesamten Goldbacher Müllsammeltruppe!